Haare schneiden beim Hund

Das Haare schneiden beim Hund wird mit Schere, Effilierschere, Speed Cut oder Schermaschine durchgeführt. Es gibt viele Rassen, bei denen das Fell geschnitten werden muss. Diese Hunderassen besitzen ein sogenanntes unnatürliches Fell. Man erkennt es daran, dass diese Hunderassen keinen sichtbaren Fellwechsel haben und auch sonst wenig Haare verlieren. Aber die Haare wachsen, ca. 1 cm im Monat. Um es in einer schönen Form zu halten, sollte man bei diesen Rassen von Zeit zu Zeit die Haare schneiden lassen.

Gehört Ihr Hund auch zum Haare schneiden?

Zum Haare schneiden kommen viele Hunderassen in den Hundesalon. Die meisten in einem gepflegten Zustand, andere wiederum mit katastrophalen Fell, diese Tierhalter sind meist mit der Pflege ihres vierbeinigen Lieblings überfordert.

Haare schneiden beim Hund

Bei langem Fell gehört einfach die tägliche Pflege dazu. Wenn Sie aber einen pflegeleichten Familienhund haben möchten, keine Ausstellungen mit Ihrem Rassehund besuchen - für Ausstellungshunde gibt es Standards und Richtlinien, mit wenig Spielraum für den Hundefriseur- dann sollten Sie sich überlegen, ob Sie ihrem Hund nicht die Haare schneiden lassen. Und warten Sie nicht, bis ihr Hund verfilzt ist, denn dann fällt die Frisur etwas kürzer aus, als Sie es möchten.

Haare schneiden beim Hund im Winter

Der erste Schnee und jeder kennt das Problem: Schnee- und Eisklumpen an den Beinen und am Bauch. Der Hund braucht eine Stunde zum „Auftauen“. Die Lösung: Haare schneiden an den Beinen und den Bauchhaare einkürzen, damit Ihr Hund auch im Schnee eine schöne Figur abgibt. Denn für die Hunde gibt es nichts Schöneres als im Schnee zu toben.

Haare schneiden beim Hund

Und im Übrigen tut dem Hund das Haare schneiden nicht weh, auch wenn man es bei manchen Hunden glaubt… Ich berate Sie gerne dazu, ob Sie Ihrem Hund die Haare schneiden lassen oder nicht.